Bewohnerbefragung

Über 2.250 Mieterinnen und Mieter wurden im Zuge unserer Bewohnerbefragung Ende 2019 angeschrieben und zu ihrer Zufriedenheit mit ihrer Wohnung und Wohnanlage befragt. Und viele haben sich die Zeit genommen und an der Befragung teilgenommen. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern bedanken. Durch Sie und mit Ihnen können wir unseren Service verbessern und Ihr Wohnumfeld so gestalten, dass Sie sich rundum wohlfühlen können.

Wir haben uns im Anschluss an die Befragung umfassend mit der Auswertung der Rückmeldungen befasst. Einige der Ergebnisse haben uns sehr gefreut, z.B. das eine überwältigende Mehrheit mit dem nachbarschaftlichen Verhältnis zufrieden ist. Schön, dass sich die allermeisten unserer Mieter sich mit den Menschen, mit denen sie Tür an Tür wohnen, so wohlfühlen.

Eine weitere positive Erkenntnis ist, dass über 90 % der Bewohnerinnen mit dem Zustand Ihrer Wohnung zufrieden sind. Bei genauerer Auswertung fällt auf, das vor allem die ältere Generation die Wohnqualität positiv bewertet. Die Ansprüche an die Wohnung liegen in den jüngeren Altersgruppen etwas höher. Wenn es jedoch um Ordnung und Sauberkeit rund um die Wohnanlage geht, kehrt sich das Blatt. Hier sind die Mieter unter 50 deutlich zufriedener. Beispielsweise sind rund 68 % der jüngeren Bewohner mit der Sauberkeit des Müllplatzes zufrieden. Bei den über 60jährigen sind es lediglich 58 %.

Wir konnten auch Optimierungspotentiale identifizieren. Viele unserer Mieterinnen und Mieter, vor allem in den städtischen Wohnlagen, wünschen sich mehr Fahrradstellplätze. Das gehen wir nun an und prüfen, wo wir in den Immobiien mit großem Bedarf, zusätzliche Fahrradabstellmöglichkeiten schaffen können.

Auch das Thema richtige Mülltrennung ist von sehr vielen angesprochen worden. Hier wünschen sich die meisten unserer Bewohnerinnen mehr Information. Um unsere Mieter in diesem Punkt besser zu unterstützen, haben wir das Thema Mülltrennung, neben anderen Aspekten der Nachhaltigkeit, in einem „Leitfaden für nachhaltiges Wohnen“ zusammengestellt.

Knapp 40 % der Bewohner sind mit der Kommunikation zu geplanten Maßnahmen an ihrer Immobilie unzufrieden. Das werden wir optimieren und unsere Mieterinnen künftig besser in den Informationsfluss einbinden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir funktionale Cookies. Weitere Cookies werden nicht gesetzt. Zusätzliche Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.