Immobilien - ABC

Hausgeld/Wohngeld

Um die laufenden Ausgaben für das Gemeinschaftseigentum zu decken, zahlen die Wohnungseigentümer monatliche Vorauszahlungen, das so genannte Hausgeld. Mit dem Hausgeld abgedeckt werden: Betriebskosten, Warmwasserkosten, Verwaltungskosten und die Instandhaltungsrücklage. Das Hausgeld wird auf Basis des Wirtschaftsplans berechnet, der jährlich vom Verwalter aufgestellt wird.

Hypothek

Ein Grundstück kann durch eine Hypothek belastet werden. Dies bedeutet, dass an den Gläubiger als Berechtigten der Hypothek eine bestimmte Geldsumme aus dem Grundstück bezahlt werden muss. Sie wird im Grundbuch eingetragen. Im Gegensatz zur Grundschuld besteht keine Forderung mehr, sobald das Darlehen zurück bezahlt wurde. Die Hypothek wandelt sich dann in eine Eigentümergrundschuld.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.